Öffentliche Kirche

Fischsymbole im Sand

 

Bild: iStockPhoto / juanestey

Kirche kann gar nicht anders als öffentliche Kirche sein. Denn die Botschaft von Gottes Liebe, die sich in Jesus Christus zeigt, ist nichts, was man für sich behalten könnte. Und sie hat natürlich klare Konsequenzen für das Leben.

Wenn uns die Not der Anderen wirklich ans Herz geht, dann wollen wir alles tun, um sie zu überwinden. Dazu gehört die direkte persönliche Hilfe. Dazu gehört aber genauso notwendig auch das politische Engagement dafür, dass die Ursachen dieser Not überwunden werden.

Zitat

Wenn uns die Not der Anderen wirklich ans Herz geht, dann wollen wir alles tun, um sie zu überwinden.

Heinrich Bedford-Strohm

Deswegen müssen sich Christenmenschen politisch einmischen und immer wieder auf die ethischen Dimensionen politischen Handelns hinweisen und kritisch nachfragen, wo politisches Handeln und ethische Grundorientierungen in Konflikt miteinander geraten.

Mehr zum Thema

Wo die Kirchen sich mit politischen Stellungnahmen einmischen, muss erkennbar sein, dass ethisches Engagement sich mit Sachkompetenz verbindet.Die Kirche hat ein hohes Maß an Sachkompetenz durch all die Christenmenschen, die in ihren jeweiligen Berufen ihren Mann und ihre Frau stehen. Dass diese Sachkompetenz etwa in die Denkschriftenarbeit der EKD einfließt, ist Ausdruck des Priestertums aller Gläubigen, das für die evangelische Kirche so wichtig ist.

Buchempfehlung

Cover des Buches Heinrich Bedford-Strohm: Leben dürfen - Leben müssen: Argumente gegen die Sterbehilfe

Heinrich Bedford-Strohm

Leben dürfen - Leben müssen: Argumente gegen die Sterbehilfe

Der Sozialethiker, EKD-Ratsvorsitzende und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, erläutert die Ablehnung der aktiven Sterbehilfe aus christlicher Sicht auch unter Berücksichtigung allen menschlichen Leids am Lebensende. Das Christentum, das in seiner langen Geschichte Argumente entwickelt hat, bietet in der schwierigen Frage um selbstbestimmtes Sterben eine Orientierung.

Weitere Informationen:

Verlag: Kösel
Erschienen: März 2015
ISBN: 978-3-466-37114-3

Facebook

weniger anzeigen

17.02.2019 um 14:36

Predigt am 17.2.2019 in St. Andreas zu Eisleben weniger anzeigen

17.02.2019 um 14:32

Und hier die Webseite mit dem Panoramablick auf die Petrikirche, die auch die Taufkirche Martin Luthers war. weniger anzeigen

17.02.2019 um 14:28

Das ist das Zentrum Taufe in der Petrikirche in Eisleben, das in der Reformationsdekade 2012 eröffnet wurde. Ich habe ja die wunderschöne Neugestaltung der Kirche mit dem großen Taufbrunnen schon vor einigen Jahren sehen können. Und war sehr beeindruckt davon. Auch jetzt war ich wieder ... mehr anzeigen überwältigt von der Schönheit dieses neu gestalteten Kirchenraums. Die hervorragende Vorstellung des Zentrums auf der Webseite, besonders auch der Panoramablick auf die Kirche – macht Lust, sie mit eigenen Augen zu sehen und kennenzulernen. Und damit so etwas wie eine je eigene persönlicheTauferinnerung zu erleben. Ich hoffe, dass viele Menschen es für sich entdecken. weniger anzeigen

17.02.2019 um 14:27

Wiedersehen mit der Eislebener Oberbürgermeisterin Jutta Fischer. Ich kenne sie seit vielen Jahren aus meiner Mitwirkung in der Jury des Preises der Lutherstädte „Das Unerschrockene Wort“… überwältigt von der Schönheit dieses neu gestalteten Kirchenraums. Die hervorragende Vorstellung des Zentrums auf der Webseite, besonders auch der Panoramablick auf die Kirche – macht Lust, sie mit eigenen Augen zu sehen und kennenzulernen. Und damit so etwas wie eine je eigene persönlicheTauferinnerung zu erleben. Ich hoffe, dass viele Menschen es für sich entdecken. weniger anzeigen

17.02.2019 um 14:22

@landesbischof auf Twitter

2 Klicks für mehr Datenschutz:

Wenn Sie hier klicken werden die aktuellen Tweets @landesbischof geladen. Beim Aktivieren der Funktion werden Daten an Dritte übertragen.


26.10.2015 / Heinrich Bedford-Strohm