Facebook

Wie reagieren wir auf die Maßnahmen, die Bund und Länder gerade beschlossen haben? Und wie werden wir mit den Weihnachtsgottesdiensten umgehen? Darüber habe ich in diesem MDR-Interview Auskunft gegeben… https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/interview/bedford-strohm-weihnachten100.html weniger anzeigen

27.11.2020 um 06:32

Heute ist unsere bayerische Landessynode zu Ende gegangen. Für mich Anlass, in meinen Schlussworten auf die heutige Tageslosung aus 1. Chronik 29,13 Bezug zu nehmen: „Nun, unser Gott, wir danken dir und rühmen deinen herrlichen Namen.“ Denn Anlass zur Dankbarkeit gab es in Fülle: Ein ... mehr anzeigen technischer Ablauf unserer ersten digitalen Synode ohne jede Panne. Ein Synodenpräsidium unter Leitung von Dr. Annekathrin Preidel, das jederzeit souverän durch die Tagesordnung führte. Synodale, die bei den zahlreichen Vorstellungen zu den einschlägigen Wahlen einen Reichtum an Hintergründensowie fachlicher und menschlicher Kompetenz offenbarten, dass man nur dankbar für (und vielleicht darf ich auch sagen: stolz auf) seine Kirche sein kann. Ausschussarbeit digital, die zu breiten Konsensen in den Entscheidungen führte. Dazu solide Informationen und gut vorbereitete Vorlagen durchdie Abteilungsleiter. Und vor allem: ein Geist der ebenso konzentrierten wie immer wieder auch heiteren Arbeit an den Themen. Es war eine Zukunftssynode. Dazu gehörte bei der Behandlung des Präventionsgesetzes gegen sexualisierte Gewalt der Blick auf die Vergangenheit mit all ihren dunklenStellen, um für Gegenwart und Zukunft das uns Mögliche zu tun, damit Menschen nie wieder im Raum der Kirche solches erleiden müssen. Und es gehörte dazu der mutige, heiß diskutierte und am Ende fast einmütige Beschluss zum Bau eines „Evangelischen Campus Nürnberg“, das ein kirchlicherAnziehungsort für viele Menschen, besonders auch für junge Leute werden wird. Ja, im Blick auf diese erste digitale Synodentagung in der Geschichte der ELKB habe ich wirklich Anlass, diesen Satz aus ganzem Herzen mitzusprechen: Nun, unser Gott, wir danken dir und rühmen deinen herrlichenNamen.“ weniger anzeigen

26.11.2020 um 19:36

Das war eben eine gewichtige Entscheidung der Landessynode! Nach vielen Diskussionen und einer Information für die Synodalen, die an Gründlichkeit nicht mehr zu übertreffen ist, hat die Synode das Evangelische Campus Nürnberg (ECN) soeben mit 91 Ja-Stimmen, 6 Nein-Stimmen und 4 Enthaltungen ... mehr anzeigen beschlossen! Nicht nur wird durch die hohe Investitionssumme keiner Kirchengemeinde auch nur 1 Cent weniger zukommen, sondern durch die gute Rendite des Projekts wird der kirchliche Haushalt sogar noch besser abgesichert. So kommen hier drei unterschiedliche Dimensionen zukunftszugewandtenkirchlichen Handels zusammen: erstens ein verantwortlicher und nachhaltiger Umgang mit den Finanzen, zweitens ein inhaltlich starkes Belegungskonzept, das diesen prominenten Ort im Zentrum Nürnbergs – nicht nur in Gestalt der Evangelischen Hochschule, zu einem Anziehungsort für junge Menschenmachen wird, und drittens eine ästhetisch einfach gewinnende und ausstrahlungskräftige Architektur. Danke allen, die an diesem Projekt seit langer Zeit gearbeitet und es zu dieser Planungsreife gebracht haben: Zuletzt ganz besonders als Projektleiter Regionalbischof Dr. Ark Nitsche (hier im Bildeben bei seinen Dankesworten), vorher unser früherer Finanzchef Dr. Erich Theodor Barzen mit dem richtig starken und professionellen Team der Finanzabteilung unserer Landeskirche und viele andere. Jetzt gilt es, das Projekt auch über die kirchenleitenden Zusammenhänge hinaus gut zu kommunizierenund mit Leben zu füllen. Eine echte Zukunftsentscheidung, die über alle, die dort ausgebildet werden und wichtige Impulse bekommen werden, auch den Gemeinden überall im Land zugutekommen wird. #elkbsynode weniger anzeigen

25.11.2020 um 15:49

https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/_/frohe-coronachten-weihnachten-in-der-pandemie.html beschlossen! Nicht nur wird durch die hohe Investitionssumme keiner Kirchengemeinde auch nur 1 Cent weniger zukommen, sondern durch die gute Rendite des Projekts wird der kirchliche Haushalt sogar noch besser abgesichert. So kommen hier drei unterschiedliche Dimensionen zukunftszugewandtenkirchlichen Handels zusammen: erstens ein verantwortlicher und nachhaltiger Umgang mit den Finanzen, zweitens ein inhaltlich starkes Belegungskonzept, das diesen prominenten Ort im Zentrum Nürnbergs – nicht nur in Gestalt der Evangelischen Hochschule, zu einem Anziehungsort für junge Menschenmachen wird, und drittens eine ästhetisch einfach gewinnende und ausstrahlungskräftige Architektur. Danke allen, die an diesem Projekt seit langer Zeit gearbeitet und es zu dieser Planungsreife gebracht haben: Zuletzt ganz besonders als Projektleiter Regionalbischof Dr. Ark Nitsche (hier im Bildeben bei seinen Dankesworten), vorher unser früherer Finanzchef Dr. Erich Theodor Barzen mit dem richtig starken und professionellen Team der Finanzabteilung unserer Landeskirche und viele andere. Jetzt gilt es, das Projekt auch über die kirchenleitenden Zusammenhänge hinaus gut zu kommunizierenund mit Leben zu füllen. Eine echte Zukunftsentscheidung, die über alle, die dort ausgebildet werden und wichtige Impulse bekommen werden, auch den Gemeinden überall im Land zugutekommen wird. #elkbsynode weniger anzeigen

24.11.2020 um 19:59

In diesem Video hat Axel Mölkner-Kappl wieder eine hervorragende Zusamenfassung der ersten beiden Synodentage gegeben und auch etwas von der Atmosphäre in der digitalen Sendezentrale rübergebracht... beschlossen! Nicht nur wird durch die hohe Investitionssumme keiner Kirchengemeinde auch nur 1 Cent weniger zukommen, sondern durch die gute Rendite des Projekts wird der kirchliche Haushalt sogar noch besser abgesichert. So kommen hier drei unterschiedliche Dimensionen zukunftszugewandtenkirchlichen Handels zusammen: erstens ein verantwortlicher und nachhaltiger Umgang mit den Finanzen, zweitens ein inhaltlich starkes Belegungskonzept, das diesen prominenten Ort im Zentrum Nürnbergs – nicht nur in Gestalt der Evangelischen Hochschule, zu einem Anziehungsort für junge Menschenmachen wird, und drittens eine ästhetisch einfach gewinnende und ausstrahlungskräftige Architektur. Danke allen, die an diesem Projekt seit langer Zeit gearbeitet und es zu dieser Planungsreife gebracht haben: Zuletzt ganz besonders als Projektleiter Regionalbischof Dr. Ark Nitsche (hier im Bildeben bei seinen Dankesworten), vorher unser früherer Finanzchef Dr. Erich Theodor Barzen mit dem richtig starken und professionellen Team der Finanzabteilung unserer Landeskirche und viele andere. Jetzt gilt es, das Projekt auch über die kirchenleitenden Zusammenhänge hinaus gut zu kommunizierenund mit Leben zu füllen. Eine echte Zukunftsentscheidung, die über alle, die dort ausgebildet werden und wichtige Impulse bekommen werden, auch den Gemeinden überall im Land zugutekommen wird. #elkbsynode weniger anzeigen

24.11.2020 um 16:58

Zitat

Für rechtsextremes Gedankengut ist kein Platz in der Kirche. Es widerspricht allem, wofür das Christentum steht. Genauso wie jede Utopie von links, wenn sie zu menschenfeindlichem Handeln pervertiert. Menschenwürde fragt nicht, ob sie von rechts oder links verletzt wird.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm im Bericht vor der Landessynode

Dieses Bild teilen:

Aktuelle Themen

Bischofsbericht vor der Landessynode, © ELKB/mck

Bischofsbericht vor der Landessynode

"Die heilende Liebe Gottes ausstrahlen"

„Bedrängnis bringt Geduld, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung…“ (Röm 5,4-5) - damit hatte Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm seinen Bericht vor der Landessynode überschrieben. | mehr

Preisträger Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford Strohm bei der Verleihung des Augsburger Friedenspreises 2020, © Ruth Plössel

Augsburg

Augsburger Friedenspreis für Marx und Bedford-Strohm

Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm haben am Samstag bei einem Festakt im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses den Augsburger Friedenspreis 2020 entgegengenommen. | mehr

@landesbischof auf Twitter

2 Klicks für mehr Datenschutz:

Wenn Sie hier klicken werden die aktuellen Tweets @landesbischof geladen. Beim Aktivieren der Funktion werden Daten an Dritte übertragen.

Aktuelles aus der ELKB

Aktuelles aus der ELKB

Link zum Artikel Haushalt 2021

Haushalt: Haushalt 2021

Mit großer Mehrheit beschlossen die Synodalen auf ihrer Tagung den Haushaltsplan 2021, die Vorsteuerung für die Jahre 2021 und 2022 sowie das Immobilienprojekt "Evangelischer Campus Nürnberg". | mehr

Schwerpunkt: Präventionsgesetz: Aktiv gegen sexualisierte Gewalt

Einstimmig hat die Synode ein Gesetz zur „Prävention, Intervention, Hilfe und Aufarbeitung im Hinblick auf sexualisierte Gewalt“ beschlossen, das ein klares Vorgehen der ELKB gegen Missbrauch regelt. | mehr

Link zum Artikel "Eine echte Zukunftsynode"

Digitale Tagung: "Eine echte Zukunftsynode"

Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) hat ihre erstmals online durchgeführte Herbsttagung vom 22. bis 26. November mit einer Reihe von Beschlüssen beendet. | mehr