Dafür stehe ich

Dafür stehe ich

Artikelbild

Frömmigkeit als Lebenskraft

Alles Wirken der Kirche, alles Engagement der Christenmenschen gründet in der Frömmigkeit. Frömmigkeit heißt, die Kraft der Botschaft des Evangeliums im Inneren der Existenz spüren, „Christus anziehen“ wie Paulus sagt. | mehr

Artikelbild

Öffentliche Kirche

Kirche kann gar nicht anders als öffentliche Kirche sein. Denn die Botschaft von Gottes Liebe, die sich in Jesus Christus zeigt, ist nichts, was man für sich behalten könnte. Und sie hat natürlich klare Konsequenzen für das Leben. | mehr

Funkenflug - <br />Glaube neu entfacht

Funkenflug -
Glaube neu entfacht

Der Traum: Ein christlicher Glaube, der wie ein Funke überspringt. Um Hoffnung zu verbreiten in einer Welt, die von Armut, Zerstörung, Terror und Krieg
bedroht ist. mehr entdecken

Bild:


Artikelbild

Soziale Gerechtigkeit

Dass Gerechtigkeit ein biblisches Schlüsselwort ist, steht außer Frage. Auch für heutige Diskussionen um soziale Gerechtigkeit ist das von zentraler Bedeutung. Denn dieses Schlüsselwort bleibt nicht konturenlos, sondern wird inhaltlich gefüllt. | mehr

Artikelbild

Glücklich leben

Gegenwärtig gibt es kaum ein Thema der Sinnproduktion und Sinnvermarktung, das breitere Kreise zieht als das Glücksthema. | mehr

Artikelbild

Die Natur als Schöpfung achten

Wer Gott als den Schöpfer der Welt bekennt, kommt an dem Engagement für die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen nicht vorbei. Gott hat den Menschen erschaffen, aber er hat auch unabhängig vom Menschen die außermenschliche Natur geschaffen. | mehr

Facebook

Und hier schon ein erster Bericht von Manfred Rekowski… weniger anzeigen

17.07.2018 um 06:13

Der Rheinische Präses Manfred Rekowski, der Vorsitzende der Kammer für Migration und Integration der EKD, hält sich gegenwärtig in Malta auf, um im Namen der EKD auf den skandalösen Umgang mit zivilen Seenotrettern hinzuweisen. Unter anderem besucht er das zivile Seenotsuchflugzeug, das die EKD ... mehr anzeigen unterstützt und das schon vielen Menschen das Leben gerettet hat. In diesem Video erklärt er, warum er dorthin fährt. Er hat meine volle Unterstützung für seine Mission. Den menschenverachtenden Schlepperbanden musst das Handwerk gelegt werden. Aber nicht, indem man Menschen ertrinken lässt! weniger anzeigen

17.07.2018 um 06:10

Das ist unser neue Personalchef OKR Stefan Reimers bei seinem Grußwort vor den zahlreichen Pfarrerinnen und Pfarrern, die heute zur Feier der 65-, 60-, 50-, 40- und 25-jährigen Ordinationsjubiläen nach Ansbach gekommen waren. Im Zentrum stand der Gottesdienst (von dem ich keine Bilder habe) mit ... mehr anzeigen einer starken Predigt von Susanne Breit Kessler, in dem wir unseren Dank für den Segen vor Gott gebracht haben, der auf ihrem Dienst liegt und der von ihrem Dienst für so viele Menschen ausgeht. Immer wieder habe ich beim Überreichen der Ordinationskreuze als Zeichen des Dankes an jede/nEinzelne/n im Gottesdienst gehört: „Ich mache meinen Dienst gerne.“ Bei der gemeinsamen Feier des Abendmahls habe ich die Kraft gespürt, die wir gemeinsam daraus empfangen haben. Nach dem Gottesdienst: Essen und Trinken und Feiern und viele viele Gespräche mit den Kollegen/innen, die michdankbar nach Hause fahren lassen… weniger anzeigen

16.07.2018 um 17:58

Predigt zum Diakoniejubiläum am 15.7.2018 in Bamberg St. Stephan einer starken Predigt von Susanne Breit Kessler, in dem wir unseren Dank für den Segen vor Gott gebracht haben, der auf ihrem Dienst liegt und der von ihrem Dienst für so viele Menschen ausgeht. Immer wieder habe ich beim Überreichen der Ordinationskreuze als Zeichen des Dankes an jede/nEinzelne/n im Gottesdienst gehört: „Ich mache meinen Dienst gerne.“ Bei der gemeinsamen Feier des Abendmahls habe ich die Kraft gespürt, die wir gemeinsam daraus empfangen haben. Nach dem Gottesdienst: Essen und Trinken und Feiern und viele viele Gespräche mit den Kollegen/innen, die michdankbar nach Hause fahren lassen… weniger anzeigen

15.07.2018 um 15:50

Weltkulturerbestadt Bamberg – einfach ein Geschenk Gottes. Diese Liebeserklärung muss jetzt noch sein... einer starken Predigt von Susanne Breit Kessler, in dem wir unseren Dank für den Segen vor Gott gebracht haben, der auf ihrem Dienst liegt und der von ihrem Dienst für so viele Menschen ausgeht. Immer wieder habe ich beim Überreichen der Ordinationskreuze als Zeichen des Dankes an jede/nEinzelne/n im Gottesdienst gehört: „Ich mache meinen Dienst gerne.“ Bei der gemeinsamen Feier des Abendmahls habe ich die Kraft gespürt, die wir gemeinsam daraus empfangen haben. Nach dem Gottesdienst: Essen und Trinken und Feiern und viele viele Gespräche mit den Kollegen/innen, die michdankbar nach Hause fahren lassen… weniger anzeigen

15.07.2018 um 15:19

@landesbischof auf Twitter

2 Klicks für mehr Datenschutz:

Wenn Sie hier klicken werden die aktuellen Tweets @landesbischof geladen. Beim Aktivieren der Funktion werden Daten an Dritte übertragen.