Erinnerung an Martin Luther King

Hass mit Liebe überwinden

Am 4. April vor 50 Jahren wurde Martin Luther King ermordet. In einem Video erinnert Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm an die Bedeutung des der amerikanischen Pfarrers und Bürgerrechtlers bis heute.

Martin Luther Kings radikale Forderung nach Gewaltlosigkeit habe Erfolg gehabt, so Heinrich Bedford-Strohm. Das zeige die Demonstration von 500.000 Menschen - überwiegend Schülerinnen und Schülern - in Washington für die Überwindung der Gewalt. "Es lohnt sich, sich zu engagieren für eine Welt in Frieden und Gerechtigkeit",  ermuntert der Landesbischof.


09.04.2018 / ELKB